Der Wurlitzer

Das Kunst- und Kulturprogrammheft in einfacher Sprache


Ausstellungstexte, Programmhefttexte und Foldertexte sind nicht immer für alle leicht zu lesen.

Im Rahmen von KulturTransfair entstand die Idee und die Nullnummer des Wurlitzers im Team DSCHUNGEL WIEN und Jugend am Werk.

Dank einer  Spende des Theater Akzents erschien 2011 der erste 60-seitige WURLITZER mit Beschreibungen von Theater-Aufführungen, Konzerten und Ausstellungen, einer Anleitung zur Kartenreservierung sowie  Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten, wobei ein besonderes Augenmerk auf einen verständlichen Inhalt, einen klaren Aufbau sowie eine größere Schrift gelegt wurde - entsprechend den Richtlinien von "Leichter Lesen".

Sechs Menschen mit Behinderung aus der Werkstätte Wurlitzergasse von Jugend am Werk erarbeiten gemeinsam mit geschulten BetreuerInnen die wesentlichen Kriterien und die Inhalte für das Programmheft in leichter Sprache.

Seit 2012 wird das Projekt "WULRITZER durch Jugend am Werk und der Lebenshilfe Wien finanziert.
 

:


Der letzte Wurlitzer ist 2016 erschienen.
Eine weitere Ausgabe des WURLITZERS ist in Planung.
Wir bitten um Ihre Unterstützung für dieses Projekt!